Nordari

Aus Stargate Rollenspiel - Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Die hochentwickelte Regierung von Nordari brachte die Nordari-Kreuzer zu stande, mit denen sie sich über viele Jahre mit den Skarrj bekriegten.

Auf dem Planet Nordari leben fast ausschließlich Menschen mit Außnahme weniger versklavter Skaarj. Die Menschen sind sehr weit entwickelt, besonders in militärtechnischer Hinsicht. Lange Kriege mit den Skaarj haben das Angesicht des Planeten geformt, viele Städte liegen in Schutt und Asche und in den Ruinen leben heute Rebellengruppen, die sich mit der Regierung bekämpfen.


Daten

  • Koordinate: Nonant 3, Sektor 30/31
  • Monde: 1 (Heloru)
  • Sonnen: 1
  • Bevölkerung: 2 Milliarden Menschen im Gebiet der Regierung, 200 Millionen Menschen im Gebiet der Rebellen
  • Siderische Umlaufzeit: 382,614 Tage
  • Tageslänge: 1,0489 Tage / 25,1736 Stunden
  • Aufbau der Atmosphäre:
    • Stickstoff: 77,6%
    • Sauerstoff: 22%
    • Kohlenstoffdioxid: 0,05%
    • Argon: 0,09%


Geschichte

ca. 100 n. Chr: Eine außerirdische Spezies lebt auf dem Planeten Nordari. Doch ihr Volk steht vor dem Untergang, eine humanoide Spezies, die sich Mensch nennt, greift sie mit Raumschiffen und Bodentruppen an, denen ihre Soldaten nicht gewachsen sind.

Es handelt sich um Menschen aus einem fernen Sonnensystem, die sich eine neue Heimat suchten. Sie befanden sich im Jahre 100 n. Christus unserer Zeitrechnung auf einem technologischen Stand, der etwas weiter als der ist, den die Menschen der Erde heute haben. Ihre Raumschiffe waren denen der X-303 Prometheus-Class ähnlich, jedoch weder mit deren Geschwindigkeit oder Reichweite. Die Flotte der Menschen landete durch ein Wurmloch zufällig in diesem System und nutzen die Schwäche der Bewohner von Nordari gnadenlos aus.

ca. 200 n. Chr: Die außerirdische Rasse, die einst den Planeten bevölkerte, ist nun völlig ausgelöscht und die Menschen bauten sich hier eine neue Heimat auf.

ca. 500 n. Chr: Der Planet ist von den Menschen bis zum letzten Fleckchen Land besiedelt.

ca. 800 n. Chr: Die technologische Entwicklung geht rassant vorran, die Schlachtschiffe der Menschen werden immer stärke, und sie beginnen, den Rest des Sonnensystems zu erkunden.

ca. 1000 n. Chr: Ein Erkundungs-Schiff der Menschen von Nordari trifft zum erstenmal auf die Rasse der Skaarj. Die Begegnung endet tragisch: das Erkundungs-Schiff und 15 Mann Besatzung werden vernichtet, jedoch gelang es ihnen einen Funkspruch an die Militärführung von Nordari zu schicken.

ca. 1010 n. Chr: Erste große Raumschlachten mit den Skaarj enden für die Menschen im Disaster.

ca. 1020 n. Chr: Seit 10 Jahren muss die Raumflotte der Nordari ihre Planeten Umgebung immer wieder gegen kleine, aber schlagkräftige Skaarj Jäger-Staffeln verteidigen. Offiziel werden die Skaarj nun als 'Feinde des Staates' bezeichnet, zuvor waren sie nur für lästige Raumpiraten gehalten worden.

ca. 1024 n. Chr: Auch die Skaarj werden immer aufmerksamer auf die Menschen von Nordari. Es stellt sich herraus, dass es sich bei diesem äußerst aggresiven Volk nicht um Piraten handelt, die nur gelegendliche Raumzüge durchführen. Doch da ist es schon zu spät. Eine gigantische Flotte von Skaarj Kreuzern durchstößt die Verteidigungslinien der Menschen und fügt ihnen schwere Verluste zu.

ca. 1200 n. Chr: Nach über einem Jahrhundert des Krieges gegen die Skaarj gelang es den Menschen von Nordari ihren Feinden einen enormen Schlag zu verpassen: ein Virus, von Wissenschaftlern des Militärs entwickelt, tötet fast 5 Millionen Skaarj-Soldaten, und mindestens 400 Millionen Skaarj auf ihrem Heimatplaneten. Damit ist der Krieg zwischen diesen Völkern für die nächsten 400 Jahre vorrüber.

ca. 1200 - 1600 n. Chr: Die Nordari erholen sich vom Krieg mit den Skaarj. Die Militär-Administration beschließt jedoch, die Waffen-Forschung enorm zu bezuschußen, um die Entwicklung von noch stärkeren und besseren Raumschiffen und Waffen zu ermöglichen.

ca. 1600 n. Chr: Die fast abgeschriebenen Skaarj wollen Rache für die vielen Opfer im ersten Krieg mit den Menschen. Tausende von Jägern und fast 100 Schlachtschiffe bilden die erste Welle, die gehörigen Schaden an der Nordari Verteidigung anrichten.

ca. 1650 n. Chr: Die Nordari Bevölkerung wird von der Militär-Administration zwangsverpflichtet für den Dienst in den Streitkräften. Jeder, der fähig ist eine Waffe zu tragen oder an Bord eines Raumschiffes zu dienen wird benötigt.

ca. 1700 n. Chr: Die Flotte der Nordari hält den Angriffen ihrer Feinde seit fast 100 Jahren stand. Doch bei einem gewagten Vorstoß gelingt es den Skaarj mit 10 Landungsschiffen durch die Linien der Nordari-Kreuzer zu kommen und landen mit rund 100.000 Kriegern auf dem Planeten der Menschen.

Bei den folgenden Schlachten wird das abgesetzte Skaarj Heer zwar vollständig aufgerieben, (was der imperalen Führung der Skaarj jedoch von Anfang an klar war) ihr Ziel hatten sie jedoch trotzdem erreicht - es gab über 250.000 Opfer unter den Menschen, zudem wurden viele Raumverteidigungs-Kanonen sowie die 3 wichtigsten und größten Werften zerstört.

ca. 1750 n. Chr: Die Menschen von Nordari stehen kurz vor ihrer Vernichtung, die Raumflotte der Menschen ist fast eliminiert. Die Skaarj planen einen letzten Schlag, der die Nordari entgültig auslöschen soll.

ca. 1751 n. Chr: Ein Skaarj Mutterschiff bezieht im Orbit des Planeten Stellung, das Ende scheint nahe. Doch ein Kommando aus Nordari-Jägern gelingt es die Schildgeneratoren des Mutterschiffes zu zerstören, wordurch es ihnen möglich ist, in den Jäger-Docks des gigantischen Skaarj-Schiffes zu landen. Während die letzten Raumschiffe der Menschen die Flotte der Skaarj ablenken, kämpft sich das mutige Nordari-Kommando durch das Mutterschiff, ihr Ziel ist es, den Haupt-Generator in die Luft zu jagen - ein Selbstmordkommando, denn das Schiff würde mit ihnen explodieren. Doch das Unmögliche gelingt den Nordari: das Mutterschiff wird vernichtet, und die verwirrte Skaarj Flotte verliert gegen die zahlenmäßig unterlegenen Menschen.

ca. 1751 - 1800 n. Chr: Nachdem sie kurz vor ihrem Untergang standen und unerwartet das Ruder wieder herum rissen, entwickelte sich der Krieg zu einer gigantischen Material Schlacht, Millionen hatten ihr Leben verloren und es werden mehr als 1 Milliarde Menschen in den 200 jahren des zweiten Kriegs mit den Skaarj gestorben sein. Doch das Schlachten findet langsam ein Ende, beide Parteien ziehen sich nach und nach aus dem Krieg zurück - bis es irgendwann zu einem Waffenstillstand kam.

ca. 1800 n. Chr: Der Krieg war zu Ende, doch der Planet Nordari lag in Flammen. Die Militär-Administation hatte in diesem Chaos ihren Einfluss verloren. Die Mächtigsten unter den Menschen, Besitzer von Firmen, behaupteteten sich. Die Regierung die notdürftig gewählt worden war, war schwach und ließ sich vom Geld der Konzerne ködern.

ca. 1820 n. Chr: Wenige Städte waren aufgebaut worden, als sich die erste Rebellen-Gruppe aus den Trümmern erhob. Es handelte sich um ausgebeutete Mienenarbeiter der O.D.F-Corporation. Sie sollten nicht die Letzten sein, die sich gegen den Staat erheben.

ca. 1900 n. Chr: 80 Jahre später schätzt die Regierung die Zahl der verschiedenen Rebellen-Gruppen auf 31. Die Ruinen der Städte sind ihre Heimat, der Staat ihr Feind, der Kampf ihre Politik.

ca. 2000 n. Chr: Bis zum heutigen Tag hat sich die Lage weiter verschlimmert, die Menschen im Nordari Staat sind alles andere als frei, die Konzerne haben die vollkommene Kontrolle über alle Menschen im Staat, wer ihnen nicht in den Kram passt wird bestraft oder gar beseitigt.

Auf der anderen Seite sind immernoch ihre Feinde, die Rebellen-Gruppen, die im Dreck der verfallenen Städte leben müssen und für die Freiheit ihrer Leute und der Menschen im Staat kämpfen.


Oberfläche

Der Planet kann grundsätzlich in zwei verschiedene Gebiete unterteilt werden: Von der Regierung verwaltete Gebiete und Sektoren in den Händen der Rebellen.
Die Städte beider Parteien sind sehr unterschiedlich. Während das Gebiet der Regierung meist - außer wenn es in die Kämpfe mit den Rebellen gezogen wurde - sehr gut entwickelt ist und über eine ausgezeichnete Infrastruktur verfügt, leben die Rebellen in den Ruinen der Städte, die einst zur vereinten Nation der Nordari gehört hatten.


Fauna und Flora

Klima

Die durchschnittliche Temperatur des Planeten liegt bei 18°C. Nordari verfügt über diverse verschiedene Klimazonen, die großteils von den Menschen bevölkert sind, mit Außnahme der besonders lebensfeindlichen Wüsten und Eisgebieten.


Bevölkerung

Die Regierung: Die von der Regierung geleiteten Gebiete sind äußerst modern, wirken sauber und beeindruckend. Doch in Wirklichkeit ziehen die großen Konzerne die Fäden, Korruption ist hier der Weg zur Macht. Der Staat lebt auf dem Rücken der gewöhnlichen Arbeiter. Schön ist das Leben nur für oberflächliche Blicke, denn den Leuten fehlen jegliche Freiheiten, der Staat (und damit die Konzerne) können jeden überwachen, jeden ohne Grund einsperren oder einfach 'verschwinden lassen'.

Die Streitmächte des Staates von Nordari sind sehr effektiv, ihre Waffen durchschlagkräftig und absolut tödlich - Gefangene zu nehmen ist nicht die Politik dieser Menschen. Auch ihre Raumschiffe sind so ausgelegt: feindliche Schiffe werden nicht geentert und Pardon gewährt kein Käptain. Es wird auf Durchschlagskraft gesetzt, der Feind wird gnadenlos von gigantischen Schiffen vernichtet, die von der größe vergleichbar mit Asgard Schiffen sind, jedoch von kaum mehr als 100 Mann gesteuert werden.

Details:

Einwohner: 2 Milliarden Bevölkerungswachstum: 1,2 % Lebenserwartung: 98 (M), 101 (F) Alphabetisierungsrate: 91 %


Die Rebellen: Ganz anders wirkt das Leben in den von Rebellen kontrollierten Sektoren des Planeten. Sie leben in den vom Krieg gegen die Skaarj und dem Kampf gegen die Regierung vernichteten Städten. Ein Wiederaufbau lohnt sich kaum, regelmäßig fliegen Bomberstaffeln der Regierung über die Ruinen hinweg und lassen ihre tödliche Fracht fallen, um mögliche Rebellen zu eliminieren.

Die Rebellen-Gruppierungen haben die verschiedensten Ansichten und Ziele für die sie kämpfen, ihre Feinde sind jedoch meist die Gleichen - die Regierung, die Konzerne und das Militär, nur selten kommt es zu kleineren kämpfen unter den Rebellen.

Sie leben im Dreck und dem Staub der Zivilisation, die einst den Planeten umspannte. Es gibt keinen Luxus, nur die Gesetzlosigkeit - trotzdem sind die Menschen frei.

Details:

Rebellen/Terroristen (geschätzte Zahl): 200 Millionen Rebellen/Terroristen (offizielle Zahlen der Regierung): 50 Millionen (zurückhaltung von Informationen gegenüber der Öffentlichkeit des Nordari Staates ist normal) Bevölkerungswachstum: 5,9 % Lebenserwartung: 57 (M), 58 (F) Alphabetisierungsrate: 12 %


Militär

Wirtschaft

Bekannte Bewohner


Handlungsort



Artikel erstellt von Basti.